Top 10 Datingfehler

Diese Top 10 Datingfehler solltest du bei deinem (ersten) Date unbedingt vermeiden 😍

Top 10 Datingfehler

Top 10 Datingfehler

Entdecke die Top 10 Datingfehler und lerne, was beim ersten Date ein No-Go ist. Vom Reden ĂŒber Ex-Partner bis zum mangelnden Zuhören – vermeide diese Stolpersteine, um deine Chancen auf Liebe zu erhöhen.

Das erste Date ist kein Verhör

Fragen wie „Was machst du beruflich?“, „Woher kommst du?“, „Hast du Geschwister?“ und „Wie alt bist du?“ verwandeln ein erstes Date schnell in ein Verhör statt in einen angenehmen Austausch. Das Ziel des ersten Treffens sollte es sein, eine wohlige AtmosphĂ€re zu schaffen, in der sich dein GegenĂŒber geborgen fĂŒhlt und den Wunsch verspĂŒrt, dich erneut zu treffen. Anstatt einem Fragenkatalog zu folgen, höre einfach aufmerksam zu und zeige Interesse durch gezielte Nachfragen. Dies öffnet die TĂŒr zu neuen GesprĂ€chsthemen und hinterlĂ€sst den Eindruck eines tiefen, gegenseitigen VerstĂ€ndnisses.

Nicht nach dem Mund reden

Niemand sucht einen Partner, der reflexartig mit „ja“ antwortet. Stell dir vor, du bist Vegetarier, und plötzlich behauptet dein Date dasselbe – obwohl es kurz zuvor noch fröhlich beim Grillen mit Freunden war. Personen, die krampfhaft versuchen, es dem anderen recht zu machen, wirken schnell langweilig. Ein erstes Date dient zwar dazu, Gemeinsamkeiten zu entdecken, diese sollten jedoch echt sein. Unstimmigkeiten kommen frĂŒher oder spĂ€ter ans Licht. AuthentizitĂ€t und ehrliches Interesse, wie etwa „Ah, du ernĂ€hrst dich vegetarisch? Ich nicht, aber erzĂ€hl mir, wie du zu dieser Entscheidung kamst“, machen dich glaubwĂŒrdiger.

Weitere Tipps sind:

  • Vermittle deinem Date Sicherheit und Selbstbewusstsein. Das schafft WohlfĂŒhlatmosphĂ€re und Begehren, die NĂ€he zu wahren.
  • Vermeide es, sofort Widerspruch zu leisten. Konstantes Nörgeln stĂ¶ĂŸt ab.
  • Bleibe positiv. Verzichte darauf, die Welt, andere Menschen oder speziell MĂ€nner oder Frauen negativ darzustellen.
  • Praktiziere aktives Zuhören. Stelle gezielte Fragen und zeige echtes Interesse.

Unbedingt alles richtig machen wollen

Wenn du dich vor dem ersten Date wahnsinnig nervös fĂŒhlst, weil dein GegenĂŒber scheinbar perfekt ist und du dir wĂŒnschst, alles richtig zu machen, setzt du dich selbst unter Druck. Zu hohe Erwartungen fĂŒhren fast zwangslĂ€ufig zu EnttĂ€uschungen.

Erwartungshaltung anpassen: Freue dich einfach auf ein angenehmes Treffen. Betrachte das Date als eine Art Übung – dein Leben hĂ€ngt nicht davon ab.

Stimmungsvorbereitung: Besinne dich auf Momente, in denen du dich besonders selbstsicher gefĂŒhlt hast, und visualisiere diese Situationen erneut. Lege deine Lieblingsmusik auf und mach dich rechtzeitig auf den Weg, um ohne Hektik anzukommen. Informiere dich ĂŒber den Ort des Dates und plane deine Anreise sorgfĂ€ltig.

Mit Aufregung umgehen: Falls du nervös bist, bedenke Folgendes: Dein Date fĂŒhlt sich geschmeichelt und wohl, wenn es von sich erzĂ€hlen kann. Fordere dein GegenĂŒber zum ErzĂ€hlen auf, indem du interessiert nachfragst. Denke daran, dass die Person, die fragt, die Konversation lenkt. Das gibt dir die Chance, erst einmal anzukommen und ruhiger zu werden. Sobald die anfĂ€ngliche NervositĂ€t ĂŒberwunden ist, legt sich die Aufregung meist schnell.

Zu lange Zeit lassen und Interesse nicht erkennen

Zwischen dem ersten Treffen und der Entscheidung, zusammenzukommen, vergehen typischerweise keine Monate, sondern eher Wochen. Wenn zu viel Zeit zwischen den Treffen verstreicht, kann das Interesse der Beteiligten leicht nachlassen.

Es ist sinnvoll, bereits beim ersten Date die Weichen fĂŒr ein nĂ€chstes Treffen zu stellen, welches idealerweise schon binnen weniger Tage stattfinden kann. MĂ€nner könnten zum Beispiel schon beim ersten Date das Interesse an einem weiteren Treffen bekunden. Frauen hingegen können geschickt erwĂ€hnen, dass sie demnĂ€chst ein bestimmtes Event besuchen werden und am Ende des Dates nachfragen, ob ihr GegenĂŒber sie begleiten möchte.

Wichtig ist es dabei, aufmerksam auf Anzeichen gegenseitigen Interesses zu achten.

Signale des Interesses bei Frauen:

  • Aufmerksames Zuhören, oft mit einem vertrĂ€umten Blick
  • Aktives Nachfragen und Mitlachen
  • Körperliche Hinwendung
  • HĂ€ufiges Berichtigen der Kleidung
  • Lippen befeuchten oder Lippenstift auffrischen
  • Blick auf die Lippen des GegenĂŒbers
  • FlĂŒchtiger Körperkontakt
  • Unruhiges Sitzen
  • Spielen mit den Haaren
  • Neigen des Kopfes

Signale des Interesses bei MĂ€nnern:

  • BemĂŒhungen, Eindruck zu machen
  • Interessiertes Nachfragen
  • Versuche, Körperkontakt herzustellen
  • Direkter Augenkontakt
  • Nachfragen nach anderen mĂ€nnlichen Kontakten
  • Körperliche Zuwendung
  • Fokussierter Blick
  • Planen gemeinsamer Unternehmungen

Das Erkennen dieser Signale kann helfen, das Interesse des GegenĂŒbers besser einzuschĂ€tzen und die eigenen Chancen auf ein baldiges Wiedersehen zu verbessern.

Nicht in die Augen schauen

Ein umherschweifender Blick oder das Ausweichen des Augenkontakts wird oft als Zeichen von Desinteresse interpretiert, was das Date rasch beenden kann.

Es ist daher ratsam, beim ersten Treffen den Blickkontakt zum GegenĂŒber zu halten. Wenn dir direkter Augenkontakt schwerfĂ€llt, richtet sich der Blick auf den Punkt zwischen den Augen als praktikable Alternative; dein Date wird kaum einen Unterschied bemerken. Forschungen bestĂ€tigen die Bedeutung von Blickkontakt.

Frauen schĂ€tzen es besonders, wenn MĂ€nner ihnen Aufmerksamkeit schenken und Augenkontakt halten. Ein intensiver Blick kann im Nachhinein als besonders eindrucksvoll wahrgenommen werden, sodass sie vielleicht sagen wird: „Sein Blick war so intensiv.“

Körperkontakt vernachlÀssigen

Die Bedeutung einer BerĂŒhrung ist nicht zu unterschĂ€tzen, denn oft ist ein Date ohne jeglichen körperlichen Kontakt weniger verbindend. BerĂŒhrungen können Anziehung verstĂ€rken, da sie ein grundlegendes menschliches BedĂŒrfnis ansprechen. Im Dialog unter Freunden findet beispielsweise hĂ€ufig ein Austausch durch BerĂŒhrung statt, was die NatĂŒrlichkeit und Wichtigkeit unterstreicht.

FĂŒr MĂ€nner empfiehlt es sich, wĂ€hrend des GesprĂ€chs gelegentliche, kurze BerĂŒhrungen einzubauen. Eine Dauer von einer Sekunde kann bereits ausreichen, mehr als drei Sekunden könnten zu intensiv sein. Die BerĂŒhrung sollte beilĂ€ufig erfolgen, passend zum GesprĂ€chsfluss, etwa bei einer interessanten GesprĂ€chseinleitung, indem er leicht den Oberarm berĂŒhrt.

Frauen können beim ersten Date ebenfalls Initiative zeigen und den Mann berĂŒhren, es besteht jedoch kein Muss. Insbesondere bei zurĂŒckhaltenderen MĂ€nnern können dezente BerĂŒhrungen seitens der Frau ermutigend wirken und ein Zeichen des Interesses setzen. Bei offensiveren MĂ€nnern mag dies weniger angebracht sein. Die Kunst liegt darin, BerĂŒhrungen natĂŒrlich und angebracht in die Interaktion einzuflechten, um die gegenseitige Anziehung zu fördern.

Nicht richtig Zuhören und ausreichend Interesse zeigen

Es wirkt enttÀuschend und zeigt Desinteresse, wenn man etwas erzÀhlt hat und kurz darauf erneut danach gefragt wird, weil der andere nicht aufmerksam zugehört hat. Wenn du bemerkst, dass deine Gedanken abschweifen, konzentriere dich bewusst auf dein Date. Ansonsten könnte das Treffen schneller enden als erhofft.

Hier einige Tipps, um ein aufmerksamer Zuhörer zu sein:

  • Behalte wichtige Informationen im GedĂ€chtnis: Achte besonders darauf, wenn dein Date ĂŒber persönliche Themen wie Hobbys, Lebensgeschichte oder Familie spricht. Diese Dinge solltest du dir merken, um nicht spĂ€ter danach fragen zu mĂŒssen.
  • Interesse zeigen durch Nachfragen: Sei allgemein interessiert und gehe auf das ein, was dein GegenĂŒber sagt. Fast jeder Satz bietet einen AnknĂŒpfungspunkt fĂŒr weitere Fragen, z.B. „Heute war ein echt stressiger Tag fĂŒr mich“. Eine solche Aussage lĂ€dt geradezu dazu ein, nach dem Grund fĂŒr den Stress zu fragen.
  • Anwenden der Spiegel-Methode: Wiederhole, was dein Date gesagt hat, in abgewandelter Form, um zu zeigen, dass du zugehört hast. Zum Beispiel: „Also liebst du das Meer, weil es dir ein FreiheitsgefĂŒhl gibt“. Diese Technik hilft, eine Verbindung aufzubauen, da sich dein GegenĂŒber verstanden fĂŒhlt.
  • Mach Notizen nach dem Date: Wenn du Schwierigkeiten hast, dir Details zu merken, notiere sie dir nach dem Date. Unter dem Namen deines Dates kannst du dir Notizen zu wichtigen GesprĂ€chspunkten machen und sie vor dem nĂ€chsten Treffen erneut durchgehen.

ÜbermĂ€ĂŸiges Sprechen ĂŒber Ex-Partner

Das Thema Ex-Partner ist eines der heikelsten GesprĂ€chsthemen beim Dating. WĂ€hrend ein offener Austausch ĂŒber vergangene Beziehungen fĂŒr manche ein Zeichen von Ehrlichkeit und Reife sein kann, birgt das ĂŒbermĂ€ĂŸige Sprechen ĂŒber Ex-Partner zahlreiche Fallstricke. Hier beleuchten wir, warum dieses Thema so problematisch sein kann und wie du diese Datingfalle vermeidest.

1. Erzeugt Unbehagen und Eifersucht

Zu viel ĂŒber einen Ex-Partner zu sprechen, kann beim GegenĂŒber Unbehagen auslösen und sogar Eifersucht schĂŒren. Es entsteht leicht der Eindruck, dass noch GefĂŒhle im Spiel sind oder die Vergangenheit glorifiziert wird, was dem Aufbau einer neuen Beziehung im Wege steht.

2. Verhindert den emotionalen Neubeginn

Eine neue Beziehung bietet die Chance, frisch zu starten und gemeinsam in die Zukunft zu blicken. Wer sich jedoch in GesprĂ€chen stĂ€ndig in der Vergangenheit verliert, verpasst diese Gelegenheit und signalisiert möglicherweise, nicht bereit fĂŒr etwas Neues zu sein.

3. Lenkt von der Gegenwart ab

Das erste Date dient dazu, sich kennenzulernen und zu sehen, ob die Chemie stimmt. Ein Übermaß an Ex-Geschichten lenkt von diesem Ziel ab und vermittelt den Eindruck, man sei mehr mit der Vergangenheit als mit dem potenziellen neuen Partner beschĂ€ftigt.

4. Setzt den neuen Partner unter Druck

Vergleiche mit dem Ex können beim neuen Partner das GefĂŒhl erzeugen, in einen Wettbewerb zu treten, den er nicht gewinnen kann. Dieser Druck kann belastend sein und dem Aufbau einer entspannten und authentischen Verbindung im Wege stehen.

5. Strategien fĂŒr einen gesunden Umgang

  • Gezielter Austausch: ErwĂ€hnen den Ex-Partner nur, wenn es wirklich relevant fĂŒr das GesprĂ€ch ist, und halten  es kurz.
  • Zukunft im Blick behalten: Konzentriere dich darauf, was vor dir liegt, nicht auf das, was hinter dir liegt.
  • Grenzen respektieren: Achte auf die Reaktionen deines Dates. Zeigt es Unbehagen, wechsele das Thema.
  • Ehrlichkeit mit Balance: Sei ehrlich ĂŒber deine Vergangenheit, aber ohne dich in Details zu verlieren, die der neuen Beziehung nicht dienen.

Fazit

WĂ€hrend die Vergangenheit jeden von uns prĂ€gt, ist es beim Dating entscheidend, ein Gleichgewicht zwischen Ehrlichkeit und Diskretion zu finden. Ein ĂŒbermĂ€ĂŸiges Sprechen ĂŒber Ex-Partner kann mehr Schaden anrichten als nutzen. Indem man den Fokus auf die Gegenwart und die Möglichkeit einer gemeinsamen Zukunft legt, schafft man die besten Voraussetzungen fĂŒr eine gesunde und glĂŒckliche Beziehung.

Versuchen perfekt zu sein

Beim Dating kann der Drang nach Perfektionismus mehr schaden als nĂŒtzen. Hier sind die Kernpunkte:

  1. Unrealistische Erwartungen: Streben nach Perfektion setzt beide Seiten unter Druck und schafft eine AtmosphÀre der EnttÀuschung.
  2. AuthentizitÀt verliert: Versuche, fehlerfrei zu wirken, können Dich und Dein Date daran hindern, die echte Persönlichkeit des anderen zu sehen.
  3. SpontaneitĂ€t wird blockiert: Perfektionismus lĂ€sst wenig Raum fĂŒr unerwartete, bereichernde Momente, die eine Verbindung vertiefen können.
  4. Stress und Angst: Das Bestreben, alles richtig zu machen, fĂŒhrt zu unnötigem Stress und kann die Freude am Kennenlernen trĂŒben.
  5. LösungsansĂ€tze: Akzeptiere Unvollkommenheiten als Teil der menschlichen Natur und konzentriere Dich darauf, den Moment zu genießen und eine echte Verbindung aufzubauen. AuthentizitĂ€t zieht an und schafft eine entspannte, offene AtmosphĂ€re.

Perfektion im Dating anzustreben ist eine Falle. Echtheit und Offenheit sind der SchlĂŒssel zu wahrer NĂ€he und Zufriedenheit.

Fehlende Vorbereitung und Planung

Beim Dating ist eine gewisse Vorbereitung und Planung unerlĂ€sslich. Das Fehlen dieser kann zu peinlichen Pausen, MissverstĂ€ndnissen und einem insgesamt enttĂ€uschenden Erlebnis fĂŒhren. Hier einige Kernpunkte:

  1. Ort des Treffens: Die Wahl eines unpassenden Ortes kann das Date von Anfang an zum Scheitern bringen. Eine vorherige Recherche und eine Auswahl, die beiden gefÀllt, ist entscheidend.

  2. GesprĂ€chsthemen: Zwar sollte ein GesprĂ€ch natĂŒrlich fließen, ein paar vorbereitete Themen als Eisbrecher oder fĂŒr stille Momente können jedoch Wunder wirken.

  3. Persönliche Vorbereitung: Sich Gedanken ĂŒber das eigene Erscheinungsbild zu machen, zeigt Respekt und WertschĂ€tzung dem Date gegenĂŒber. Es geht nicht darum, perfekt auszusehen, sondern um die Anstrengung.

  4. Interesse zeigen: Sich ĂŒber die Interessen des anderen zu informieren und gezielte Fragen vorzubereiten, demonstriert Engagement und echtes Interesse.

  5. Plan B: FlexibilitÀt ist wichtig. Sollte etwas nicht nach Plan laufen, hilft es, eine alternative Idee parat zu haben.

Eine angemessene Vorbereitung trĂ€gt wesentlich zu einem erfolgreichen und angenehmen Dating-Erlebnis bei. Es zeigt, dass man die Zeit mit dem anderen schĂ€tzt und sich MĂŒhe gibt, eine Verbindung aufzubauen.

Datingfehler vermeiden beim Barhooping fĂŒr Singles

Face to Face Dating - Barhopping fĂŒr Singles jeden Alters - in 47 StĂ€dten
Stuttgart

Meist mehr als 100 Teilnehmer

Berlin

Meist 100-200 Teilnehmer und große Abschlussparty

MĂŒnchen

Große Abschlussparty mit 100-120 Teilnehmern

Hannover

Meist mehr als 100 Teilnehmer und richtig coole Abschlussparty mit AfterWork-Feeling

Weitere Tipps rund ums Kennenlernen

GesprÀchsthemen

Lustige und normale Themen, von Small Talk bis Deep Talk. Hier findest du echt alles rund ums Thema GesprÀchthemen.

Singles treffen in der NĂ€he

10 neue Wege Singles in deiner NĂ€he zu treffen

Sternzeichen

Welche Sternzeichen passen zusammen und warum?

Ghosting

Wie reagiere ich auf Ghosting und wie schĂŒtze ich mich davor. Die besten Tipps von Experten.